Neue Fruchtsorten im LS22: Videopräsentation + Screenshots

23. Juli 2021

Freut euch auf drei neue Fruchtsorten im Landwirtschafts-Simulator 22: Trauben, Oliven und Hirse. Habt ihr unsere Präsentation auf der diesjährigen FarmCon verfolgt, habt ihr bereits Neues über die drei Feldfrüchte erfahren. Wenn nicht, könnt ihr dies nun nachholen und euch das Video direkt hier anschauen. QA Lead Ken Burgess gewährt euch darin eine Einführung. 

Warum Trauben, Oliven und Hirse?


Es gibt mehrere Gründe, weshalb wir uns für diese drei neuen Fruchtsorten für den Landwirtschafts-Simulator 22 entschieden haben. Der offensichtlichste Grund: Sie gehen mit einer Reihe brandneuer und spannender Maschinentypen einher, die somit den Weg ins Spiel finden und dadurch die Gameplay-Erfahrung abwechslungsreicher gestalten.

Trauben und Oliven sind außerdem eine großartige Neuerung, weil sie gleichzeitig auch andere Gameplay-Mechaniken beeinflussen. Unsere neuen Produktionsketten zum Beispiel. Für unsere brandneue, mediterrane Map sind die Früchte ebenfalls bestens geeignet. Weil ihr die Reben manuell platziert, sind sie auch Teil des neuen, verbesserten Build Modes.

Wie ihr seht, sind Trauben und Oliven damit nicht einfach nur zwei neue Feldfrüchte, sondern bringen allerlei Gameplay-Mechaniken mit sich, die verschiedene Teile des Spiels betreffen. Und Hirse? Dabei handelt es sich um eine besonders in den Vereinigten Staaten bedeutsame Getreideart, ideal für unsere US-Map Elmcreek, inspiriert vom mittleren Westen der USA. Weil Hirse äußerst nahrhaft ist, steigt die Bedeutsamkeit in wärmeren Regionen stetig. 

Was ist das besondere an den neuen Maschinen?


In Bezug auf die Maschinen sind Trauben und Oliven etwas besonders: Die Reben haben eine Kollisionsabfrage. Das bedeutet, ihr müsst euch vorsichtig zwischen den Reben bewegen. Ansonsten lauft ihr Gefahr, die Früchte zu beschädigen. Also seid vorsichtig!

Die Maschinen sind deshalb vergleichsweise klein. Sie haben eine Arbeitsbreite von rund 1-1,5 Metern und ihr habt schlichtweg nicht genügend Platz zwischen den Reben, um mit euren großen Traktoren zwischen ihnen herzufahren. 

Außerdem bedeutet das, ihr werdet einige Zeit damit verbringen, die Maschinen achtsam zwischen den Reben zu steuern, ohne die Feldfrüchte zu beschädigen. Ihr könnt allerdings sicher sein: der Aufwand ist es wert. Nicht nur, weil sich nach getaner Arbeit ein warmes Gefühl in eurer Magengegend ausbreitet, sondern weil es sich auf auch eurem virtuellen Bankkonto bemerkbar macht.

So kümmert ihr euch um die neuen Feldfrüchte


Zunächst pflanzt ihr die Reben an. In unserem neuen und verbesserten Build Mode (ein Artikel dazu folgt in Kürze), platziert ihr eine Reihe nach der anderen auf euren Feldern und erschafft damit die Rebflächen. Anschließend müsst ihr das Gras zwischen den Reben mulchen und vorsichtig grubbern, damit die Pflanzen auch ihr volles Potenzial ausschöpfen können. 

Mit speziellen Feldspritzen düngt ihr die Pflanzen wie gewohnt (nur mit etwas mehr Fingerspitzengefühl), um den Ertrag zu steigern. Nach der Ernte mit den speziellen Erntemaschinen müsst ihr bei den Trauben auch die Blätter von den Reben abschneiden. Dann können sie nämlich erneut ungehindert wachsen. Für Oliven ist dieser Schritt nicht nötig.

Bedenkt auch, dass ihr auf den Anbaukalender achten müsst, sofern ihr mit saisonalem Wachstum spielt. Trauben und Oliven werden zwischen März und Ende Juni angepflanzt. Die Ernte der Trauben erfolgt zwischen September und Ende Oktober und für Oliven ausschließlich im Oktober. Hirse müsst ihr hingegen zwischen April und Ende Mai pflanzen und zwischen August und Ende September ernten.

Erfahrt mehr über die Jahreszeiten im Landwirtschafts-Simulator 22!

Was kann ich mit den geernteten Früchten anstellen?


Wie ihr vermutlich schon wisst, müsst ihr nicht bei dem Verkauf nach der Ernte stoppen. Trauben, Oliven und Hirse können bei verschiedenen Produktionsstätten weiterverarbeitet werden. Dazu habt ihr sogar verschiedene Optionen.

Trauben lasst ihr zu Traubensaft oder sogar Rosinen weiterverarbeiten. Ihr könnt sie dann zu einem weiteren Glied in der Produktionskette bringen und etwa zu Müsli verarbeiten lassen oder an einer Verkaufsstelle wie dem Supermarkt verkaufen. Oliven bringt ihr zur Ölraffinerie, um daraus Olivenöl herzustellen. Aus Hirse wird Mehl, das ihr bei der Getreidemühle erhaltet.

Erfahrt mehr über die Produktionsketten im Landwirtschafts-Simulator 22!

Jetzt vorbestellen und Bonus erhalten!


Der Landwirtschafts-Simulator 22 erscheint am 22. November für PC, Mac, PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und Google Stadia. Vorbesteller erhalten das CLAAS XERION SADDLE TRAC Pack gratis dazu.

Bleibt dran und folgt uns auch auf Social Media! Wir sind auf Discord, Facebook, Twitter, InstagramYouTube und TikTok. Mehr zur FarmCon findet ihr in unserer Übersicht.

Social Media

Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.